Tagung „Naturkraft der Alpen“ – der Mensch im Einklang und Rhythmus mit der Natur

Datum: 01.03.18 - ganztägig iCal
Ort:
Bildungshaus Kloster Neustift
Stiftsstraße 1
39040 Vahrn
Kategorie:
Mehr über: Monika Engl
Tagung "Naturkraft der Alpen" - der Mensch im Einklang und Rhythmus mit der Natur

Die Tagungsreihe „Naturkraft der Alpen“ soll Ihr Wissen rund um Zusammenhänge und Kreisläufe der Natur im Einklang mit dem täglichen Leben stärken und erweitern. Profitieren Sie von Expertenvorträgen und werden Sie selbst aktiv im Austausch mit Kolleginnen und Kollegen. Diskutieren Sie mit über die Chancen, die sich mit der Naturkraft der Alpen für den persönlichen Lebensweg, für die gemeinsame Heimat und für eine zufriedene Ge-sellschaft ergeben.

Themenschwerpunkt dieser Tagung: Mensch und Frühling – Element Luft – Himmelsrichtung Osten
„Der Frühling ist eine echte Auferstehung, ein Stück Unsterblichkeit“, Henry David Thoreau
Der Frühling in den Alpen steht im Zeichen von Erwachen, Aufbruch und Erneuerung. Der März bringt das Leben in die Natur zurück. Aus der kahlen, manchmal schneebedeckten Erde oder den grauen Baum- und Strauchgerüsten trauen sich wieder zarte Triebe, Knospen und die ersten Halme heraus, verletzlich, aber voller neuer Lebenskraft. Ein saftiges Grün in allen Farbtönen, gelbe und weiße Farbsprenkel erfreuen des Menschen Auge und Gemüt. Während um uns die Natur erwacht, erfasst die Lebensfreude auch uns selbst und weckt un-sere Bereitschaft, uns dem Leben und seinen Anforderungen wieder ganz zu stellen. Die Frühlingsgefühle mit Tatendrang steigen in uns Menschen hoch.
Ab 21. März (Frühlingstagundnachtgleiche) geht im Jahreskreis die dunkle Jahreshälfte in die helle über. Tag und Nacht, Helligkeit und Dunkelheit halten sich zwar gerade die Waage und dennoch, die Bewegung der Sonne geht unaufhaltsam weiter in Richtung Wachstum – mehr Wärme, mehr Licht, mehr Sonnenstunden. Der Ort, wo die Sonne aufgeht ist Osten. So wird Frühling mit der Himmelrichtung Osten – der aufgehenden Sonne ver-bunden.
Frühling grüne Kraft – Jetzt im Frühling, mit dieser aufstrebenden, neuen, frischen, reinen Kraft erscheinen die Frühlingspflanzen mit den vitalen Knospen der Bäumen und die zarten, inhaltsstarken, jungen Kräutlein. Mit ihren „Bärenkräften“ treiben sie die Winterschlacken und alle Erstarrungen aus unserem Organismus hinaus.
„Weg mit der Mehlsackfarbe“ pflegte Pfarrer Kneipp zu sagen. Die sprießende Grünkraft ist reich an Mineralien, Vitaminen, Spurenelementen und Vitalstoffen. Der Stoffwechsel wird damit angekurbelt, befeuert und vitalisiert. Frühlingskräuter entschlacken und reinigen unser Verdauungssystem, die Lunge, das Blut und Lymphsystem und entsorgen den Restmüll des Winters aus unserem Körper. Und gleichzeitig sind die Frühlingskräuter echte Fit-macher. Eines der wertvollsten davon ist die Brennnessel.
Das Element des Frühlings ist die Luft. Unsichtbar wie sie ist, umgibt sie uns und füllt jeden Raum aus. Sie be-gleitet uns ein Leben lang, vom ersten bis zum letzten Atemzug atmen wir sie ein und wieder aus. Ohne sie wäre kein Leben auf unserem Planeten möglich. Luft ist Atem und Atem ist Lebensenergie. Über den Atem des Le-bens sind wir alle verbunden – Mensch und Schöpfung.

Vorträge und Referenten
Naturkraft Wald: Aufatmen unter Bäumen – der Wald als natürlicher Kurort
Wälder sind die grünen Lungen der Erde. Aber sie bieten mehr als Sauerstoff. Wälder sind Oasen der Ruhe, Orte der Genesung und Sphären des inneren Friedens. Im Wald lässt sich Stress abbauen, das Immunsystem stärken und das Selbstwertgefühl heben. Tanken Sie frisches Waldgrün, tauchen Sie ein ins Waldbad, erholen Sie sich in guter Waldluft – bei einem virtuellen Spaziergang unter Baumkronen.

Naturkraft Luft: Atem & Vitalenergie – Übungen aus der Klostermedizin der Augustiner Chorherren und der TEM (Traditionelle Europäische Medizin)
Viele Menschen kennen heilsame Atemübungen der asiatischen Tradition – aus Yoga und Qi Gong. Kaum bekannt ist hingegen, dass die Schriften der TEM und abendländischen Spiritualität voller vitalisierender atemsynchroner Übungen sind. Der Vortrag widmet sich dem Thema zunächst in allgemeiner Perspektive und stellt dann einige Übungen aus einer Augustiner-Chorherren-Handschrift vor: in Bild, Text, als praktische Übung zum Mitmachen und zum Einsatz in der Praxis.

Naturkraft Knospen: Die lebendigen Kräfte der Bäume – Knospen von Alpenmedizin bis Gemmotherapie
Seit archaischen Zeiten heilen die winzigen Knospen mit ihren großen Kräften Erkrankungen bei Mensch und Tier. Bereits Hildegard von Bingen therapierte mit Apfelknospen Kopfschmerzen, im Alpenraum halfen Birkenknospen bei der Geburt und mit Pappelknospen wurden Verbrennungen und Wunden behandelt. In Knospen konzentrieren sich die lebendigsten Kräfte der Bäume. Mit ihren embryonalen Zellen und starkem Wachstumspotenzial sind Knospen in den letzten Jahrzehnten auch in den Fokus der Gemmotherapie gerückt. Dieser wissenschaftliche Ansatz zeigt eine neue phytotherapeutische Richtung zur Anwendung von Knospen und embryonalem Gewebe. Neben altüberliefertem und modernem Wissen werden im Vortrag auch alternative Extraktionsverfahren ohne Alkohol von Asche bis Oxymel vorgestellt. Diese bioaktiven Stoffe eignen sich besonders um die Wirkstoffe der Knospen schonend zu extrahieren und ihre lebendigen Kräfte zu erhalten. Das Wissen aus diesem Vortrag bietet allen Naturinteressierte neue Wege zur Gesundheitsförderung mit Knospen und Bäumen.

Naturkraft Frühjahreskräuter: Brennnessel – unsere wichtigste heimische Heil- und Nahrungspflanze
Die Brennnessel ist unsere wichtigste Heil- und Nahrungspflanze. Fast das ganze Jahr und nahezu weltweit ver-fügbar entfaltet sie ihre aufbauende Heilwirkung durch nahezu alle Körpersysteme. Als Männerpflanze (Prostata, Faszien, Leistungskraft), als Frauenpflanze (Schönheit von Haut- und Haar, Entgiftung, Blutbildung, Eisenver-sorgung, Stillen), und jetzt als Königin der Frühjahrskur. Vorgestellt wird die Verwendung der Blätter, Pollen, Samen, Wurzeln an der Schnittstelle zwischen Ernährung und Phytotherapie – mit Kostproben.

Ihre Referent/innen
Dipl. Biologin Karin Greiner, Kleinberghofen (D), Gabriela Nedoma, Wolkersdorf (A), Gabriele Leonie Bräutigam, Weigendorf (D), PD Lic. Dr. habil. Karl-Heinz Steinmetz, Wien

Gebühr 77 EUR inkl. Mittagessen

Lade Karte....
Print Friendly, PDF & Email

Haftungsausschluss: Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Anzeige, sowie für Urheberrechtsverletzungen (Text, Zitat, Audio oder Bild) übernehmen wir keinerlei Verantwortung.

 

Themenverwandte Veranstaltungen

Datum / Zeit Veranstaltung / Ort
16.04.18 - 11.06.18 
    09:30-10:30
Kangatraining Martell
19.04.18 - 23.04.18 
    00:00
innerFitness® Ausbildung mit Zertifikat und Lizenz
Villa Hartungen, Ulten
20.04.18 - 22.04.18 
    10:00-17:00
5 Tibeter® Trainer-Ausbildung
Villa Hartungen, Ulten
23.04.18 
    09:00-10:00
Do In: Stretching & Beckenboden - Offene Stunden (50+)
Shiatsu-Yoga / Vahrn, Vahrn
23.04.18 
    15:30-16:45
Kopfstand
HerzensRaum FamilienZentrum, Lana
23.04.18 
    18:00-19:00
Do In für Schwangere - Offene Stunden
Shiatsu-Yoga / Vahrn, Vahrn
23.04.18 
    19:00-20:00
Feldenkrais mit Verena Unterhofer
Studio Katja Trojer, Bozen
23.04.18 
    19:15-20:15
Do In: Stretching & Beckenboden - Offene Stunden
Shiatsu-Yoga / Vahrn, Vahrn
23.04.18 
    19:30-21:00
Workshop "Barfuß"
HerzensRaum FamilienZentrum, Lana
23.04.18 
    20:00-21:30
Aikido Vis Alpina
Bozen, Bozen Südtirol


... weiter zu allen Kategorien
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

 

 

 


Du hast ein Problem bei der Anmeldung, beim Erstellen einer Veranstaltung oder anderes? Bitte hier melden!